AURELIA SALON - ES LEBE DIE BIENE

Journalistin Silvia Liebrich beschreibt den Aurelia Salon in der Süddeutschen Zeitung wie folgt: "In Berlin Mitte diskutierten am Donnerstagabend Unternehmer, Künstler, Wissenschaftler und Bienenzüchter. Es ist der Versuch, eine Lobby für die Bienenvölker zu schmieden, quer durch alle Schichten der Gesellschaft. Der Treffpunkt: ein plüschiger Salon, der an längst vergangene Zeiten erinnert, als an solchen Orten das gesellschaftliche Leben und die Gesprächskultur gepflegt wurden." Paula Birnbaum leitet und organisiert den Aurelia Salon im Namen der Aurelia Stiftung. Der Salon ist eine private Veranstaltungsreihe der Aurelia Stiftung, die als ein exklusiver Treffpunkt für Diskussion, Anregung und Ideenaustausch gedacht ist. Es geht darum die Augen und das Herz für die Biene zu öffnen, Fragen zu stellen und sich zu begegnen. Die Stiftung möchte durch den Salon Multiplikatoren, Fürsprecher sowie Spender und Kooperationspartner im Namen der Biene gewinnen und vernetzen.

Die Aurelia Stiftung versteht sich als unabhängige Anwältin der Bienen mit besonderer wissenschaftlicher und praktischer Expertise bei Honigbienen. Von Berlin aus entwickelt Aurelia gesellschaftliche und politischen Allianzen, weckt zivilgesellschaftliches Engagement für eine lebensfreundliche Landwirtschaft und wirkt als operativ tätige Stiftung mit verschiedenen Projekten. Die Stiftung unterstützt Organisationen und Medien bei der Bewertung von Projekten „rund um die Biene“ und fördert Vorhaben anderer Institutionen. Unter dem Motto „Es lebe die Biene!“ klärt die Aurelia Stiftung die Öffentlichkeit über die Bedeutung und die Gefährdung der Bienen auf.

 

Zur Aurelia Stiftung

 

030 23 62 45 75 Schreiben Sie uns