DAS NEUE WÜHLMÄUSE ENSEMBLE Bild 0
(c) DERDEHMEL URBSCHAT
DAS NEUE WÜHLMÄUSE ENSEMBLE Bild 1

DAS NEUE WÜHLMÄUSE ENSEMBLE

BIOGRAPHIE

Berliner Kult kehrt zurück: Die Wühlmäuse präsentieren nach fast 40 Jahren wieder ihr eigenes Ensemble und landen einen Publikumserfolg.

 

Nach fast 40 Jahren verfügt das Kabarett-Theater „Die Wühlmäuse“ wieder über ein eigenes Ensemble. Damit erfüllte sich Hausherr Dieter Hallervorden einen lang gehegten Wunsch. Hallervorden setzte das neue Ensemble gemeinsam mit dem Kabarettisten Frank Lüdecke zusammen, der auch für Text und Regie verantwortlich ist. Die erste Premiere wurde am 01. September 2017 mit „Ver(f)logene Gesellschaft“ gefeiert und hat sich zu einem großen Erfolg entwickelt – die neuen Wühlmäuse wurden bei jeder Vorstellung mit einem lachenden und vollen Theatersaal belohnt und auch die Kritikern feiern die Rückkehr des Ensembles. „Verflogene Gesellschaft“ ist ein turbulenter Rundumschlag der Gesinnungen und Gegensätze, ein kabarettistischer Einblick in die moderne Gesellschaft zwischen Integration und Fake-News.

Es spielen die Schauspieler/Kabarettisten Birthe Wolter, Mathias Harrebye-Brandt, Santina Maria Schrader, Robert Louis Griesbach.

 

„So muss ­Ensemble-Kabarett heute aussehen.“ ZITTY
 
"Schnelle Lösungen in Krisenzeiten bietet das neue Wühlmäuse-Ensemble zwar nicht, aber rasant und witzig, gelingt ihm gleich im ersten Anlauf ein echter Bühnenhit." MORGENPOST
 
"Was für ein siegreicher Einstand des neuen „Wühlmäuse“-Kollektivs!" kulturvolk
 
"Großartig, wie die Wühlmäuse zu ihren Wurzeln zurückkehren!" KULTURradio rbb
 
"Hinreißende Komödianten! Ein vorzügliches Team für weitere subversive Großtaten!" neues deutschland

 

 

DAS ENSEMBLE

  

Birthe Wolter

 

Schon mit 15 Jahren stand Birthe Wolter in Köln vor der Kamera und wurde im Anschluss sofort für das Kino entdeckt!Birthe studierte an der renommierten Schauspielschule  „August Everding“  in München. Sie spielte regelmäßig im TV & Kinoproduktionen mit und hat 2009 das erste mal ihr großes komödiantisches Talent in der Kultimprovisationssendung „Schillerstraße“ unter Beweis gestellt. Mit der Sketchserie „Ladykracher“ gewann Sie den Deutschen Comedypreis. In „Verf(l)ogene Gesellschaft“ brilliert Birthe als frustrierte Investment Bankerin „Cornelia“.

  

Mathias Harrevye-Brandt

 

Der Deutsch-Däne aus Flensburg wirkte in über 80 Film- und TV-Produktionen mit; u.a. spielte er den Finnen Rasmus in der Serie „Nicht tot zu kriegen“ (mit Jochen Busse) so überzeugend schräg, dass er sicher dazu beigetragen hat, dass diese Serie 2017 für den Comedy Preis nominiert wurde. Gastrollen hatte er bei „Tatort“, „Küstenwache“, „Die jungen Ärzte“, der Reihe „Katie Fforde“, der beliebten Jugendserie „Die Pfefferkörner“ und in Movies mit Regisseuren wie Kilian Riedhof und Simon Verhoeven. 2011 drehte er den internationalen Agententhriller „Wer ist Hanna?“ mit Cate Blanchett in der Hauptrolle und 2014 mit Tom Hanks für „A Hologramm for the King“. In der Spielzeit 2013/14 spielte er am Schlosspark-Theater Berlin den FBI-Agenten Simpson in „Einsteins Verrat“ und auch in „Rose und Walsh“ stand Mathias auf der Bühne in Steglitz.

 

  

Santina Maria Schrader

 

Die gebürtige Leipzigerin schloss in Berlin ein Jazz- und Popularmusikstudium im Hauptfach Gesang ab und studierte anschließend an der renommierten Hochschule „Ernst Busch“ Schauspiel. Neben ihrer Ausbildung zur Theaterschauspielerin gastierte sie als Gesangssolistin regelmäßig mit Auftritten in Big Band Orchestern für Gala-Engagements in ganz Europa. Ab 2006 folgten zahlreiche Hauptrollen als Solistin am Friedrichstadtpalast Berlin. Parallel stand sie auch für verschiedene TV-Produktionen vor der Kamera.Am Kabarett „Die Distel“ spielte sie für einige Jahre im dortigen Ensemble und sammelte ihre ersten Kabarett-Erfahrungen.

  

Robert Louis Griesbach

 

Seit nunmehr über 24 Jahren begeistert der redegewandte und charmante Berliner Komiker und Sänger Robert Louis Griesbach das Publikum in seinen musikalischen Soloshows mit seiner besonderen Mischung aus komödiantischer Clownerie und musikalischen Persiflagen. Als Synchronsprecher ist Robert Louis Griesbach auch in diversen Serien, Spielfilmen und Kinofilmen zu hören - so zum Beispiel in „Modern Family“ oder den Dreamworks-Animationsfilmen „Trolls“ und „The Baby Boss“.Diesen Sommer war er in der neuen Staffel von „Pastewka“ zu sehen sein und steht regelmäßig im Berliner Quatsch Comedy Club als Gast auf der Bühne. Mit seinen Soloshows tritt Louis exklusiv bei den Wühlmäusen auf. Nun hat er seine Zusammenarbeit mit den Wühlmäusen als festes Mitglied des neuen Kabarett-Ensembles intensiviert.

 

CLIPPINGS (AUSWAHL)
030 23 62 45 75 Schreiben Sie uns