KRISTIN SUCKOW Bild 0
KRISTIN SUCKOW Bild 1

KRISTIN SUCKOW

PDF-VITA
BIOGRAPHIE

Schon als Achtjährige spielte und tanzte Kristin Suckow im Kinder-Tanz Theater Berlin-Brandenburg (KTT) in Königs Wusterhausen. Direkt nach dem Abitur studierte Kristin mit nur 19 Jahren an der HFF Konrad Wolf in Potsdam Schauspiel und stand schon während ihres Studiums in verschiedenen großen Theaterrollen am Hans Otto Theater in Potsdam auf der Bühne. Es folgten weitere hochkarätige Theaterengagements: Am Maxim Gorki Theater spielte Kristin Marie in Georg Büchners „Woyzeck“. Sie spielte am Berliner Renaissance-Theater und brillierte in verschiedenen Hauptrollen am Hamburger Ernst Deutsch Theater. 2016 wurde Kristin Suckow für ihre Darstellung der Luise in „Kabale und Liebe“ am Ernst Deutsch Theater mit dem „Theaterpreis Hamburg - Rolf Mares“ ausgezeichnet.

 

Kristin Suckows Vita zeigt spannende Rollen auf der Bühne, aber auch im TV und auf der Leinwand ist Kristin seit Beginn ihres Studiums präsent: unter der Regie von Pola Beck drehte Kristin 2010 ihre erste Hauptrolle für den ARTE Film „Der Kreis in dem Sie reist“ in Mexiko. Es folgten verschiedene Kino & TV Produktionen. 2013 wurde Kristin Suckow für Ihre Rolle - als Schwester von Jasna Fritzi Bauer-  in „Geschwisterdiebe“ für den Nachwuchspreis als beste Schauspielerin auf dem Max Ophüls Filmfest nominiert. 2016 begeisterte Kristin mit einer Hauptrolle in dem mehrfach ausgezeichneten Kinofilm „Lux-Krieger des Lichts“ neben Franz Rogowski.

 

Diesen Herbst freuen wir uns, Kristin Suckow in einer Kinohauptrolle, neben Julia Jentsch und Brigitte Hobmeier, in „Frau Mutter Tier“ zu sehen. Außerdem läuft der Kurzfilm "Was Bleibt" von Eileen Byrne mit Kristin in der absoluten weiblichen Hauptrolle im Finale für die Studenten-Oscars 2018 in der Kategorie "Bester ausländischer Film" und ist parallel für den renommierten First Steps Award 2018 als "Bester Kurzfilm" nominiert. In "Was Bleibt" beeindruckt Kristin Suckow als "Alice", die mit Brustkrebs, ihrem veränderten Körper und den Ängsten vor dem, was ihr noch bevorsteht kämpft.

 

Im Frühjahr 2019 wird Kristin in der Verfilmung des Lebens von Ottilie von Faber-Castell, neben Martin Wuttke, Hannes Wegener, Maren Eggert und anderen tollen Kollegen, als Titelfigur Ottilie von Faber-Castell zu sehen sein.

 

 

AUSZEICHNUNGEN
2018

WAS BLEIBT

Finale für die Studenten-Oscars 2018 in der Kategorie "Bester ausländischer Film"

Nominierung "Bester Kurfzilm" First Steps

2016

KABALE UND LIEBE

Auszeichnug als "Herausragende Darstellerin" für Luise Miller in Kabale und Liebe durch den THEATERPREIS HAMBURG "Rolf Mares"

2014

GESCHWISTERDIEBE

Nominiert für den Nachwuchspreis als beste Schauspielerin, Max Ophüls Filmfest

 

SOCIAL MEDIA & WEBSITE
030 23 62 45 75 Schreiben Sie uns